Tholander: Arbeitszeitanalyse als 1. Schritt

„Wir wollten einfach wissen, ob wir mit unseren Arbeitszeitlösungen auf der Höhe der Zeit sind“, schildert Thomas Pfliegensdörfer, Geschäftsführer der Tholander Ablufttechnik in Viernheim.

Das kleine, hochspezialisierte Ingenieurbüro mitten in der Metropolregion Rhein-Neckar konstruiert Abluftanlagen für Kunden weltweit. Bisher zeigten sich die zwölf Beschäftigten mit den festgelegten Arbeitszeiten durch­aus zufrieden.

Ist das Modell noch zeitgemäß?

Für Thomas Pfliegensdörfer stellte sich aber die Frage, inwieweit das Modell noch zeitgemäß ist. Zuletzt wurde ein Mitarbeiter eingestellt, der überwiegend im entfernten Stuttgarter Home Office arbeitet, um Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen. Sollte diese Regelung nun die Ausnahme bilden oder auch für anderen Mitarbeiter gelten? Eine Arbeitszeitanalyse sollte hier Anregungen geben. Thomas Pfliegensdörfer entschied sich, die Mitarbeiter nicht einzubinden, sondern im ersten Schritt Rückmeldungen und Anregungen für sich selbst zu sammeln.
 

"Kurz, präzise, inspirierend – dieses Analysegespräch hat uns viele Ideen gebracht, wie wir als kleiner, hochspezialisierter Arbeitgeber attraktive Arbeitsbedingungen schaffen können."

Thomas Pfliegensdörfer, Geschäftsführer Tholander Ablufttechnik

Ergebnisse der Analyse

Bei Tholander erfordern bestimmte Projektphasen immer wieder Mehrarbeit, die derzeit verfällt. Um auch zukünftig attraktiv für die Zielgruppe Ingenieure zu sein, böte sich die Einführung einer Vertrauensarbeitszeit an. In diesem Modell werden die Beschäftigten über Ziele (statt über definierte Anwesenheit) geführt und können in einem verabredeten Rahmen frei entscheiden, wann und wo sie arbeiten.

Das Modell könne auch über den Zwischenschritt einer Funktionszeit eingeführt werden. In einer regen Diskussion wurden diese und weitere Möglichkeiten erörtert, um als Kleinstunternehmen für die Zielgruppe der hochqualifizierten Ingenieure attraktiv zu bleiben.

In einem nächsten Schritt soll das neue Arbeitszeitmodell mit den Mitarbeitern diskutiert werden – denn eine frühzeitige Einbindung der Beschäftigten gehört zu den wesentlichen Erfolgskriterien bei der Veränderung von Arbeitszeiten. Bei der Einführung einer Vertrauensarbeitszeit will Tholander dann auf jeden Fall eine externe Beratung hinzuziehen.

Weitere Informationen zur Tholander Ablufttechnik GmbH und den Ergebnissen der Arbeitszeitanalyse finden Sie in folgender pdf-Datei: zum Praxisbeispiel Tholander Ablufttechnik GmbH

Download