Erstberatung Arbeitszeit

In einer Erstberatung leisten die Arbeitszeitberater des RKW Hessen eine kompakte, qualitätsgesicherte Bestandsaufnahme der Arbeitszeitgestaltung und Arbeitsorganisation. Sie zeigen konkrete Verbesserungsansätze auf, die häufig auch über die reine Arbeitszeitgestaltung hinausgehen.

Nutzen der Erstberatung

  • Die Erstberatung beansprucht im Unternehmen wenig Zeit und  bietet dennoch einen sehr profunden Überblick über die IST-Situation.
  • Die Sichtweisen von Arbeitgeber und Beschäftigten werden dabei gleichermaßen berücksichtigt, es entsteht ein umfassendes Bild.
  • Jedes Unternehmen erhält konkrete Handlungsempfehlungen, die auf die individuelle betriebliche Situation zugeschnitten sind. Dabei blicken wir über den Tellerrand der reinen Arbeitszeitregelungen hinaus und stellen diese in einen größeren betrieblichen Zusammenhang.
  • Die Auftraggeber haben danach ein sehr konkretes Bild, was sie selbst tun können oder wo weitere Unterstützung sinnvoll ist.
  • Dabei sind die neutralen Berater des RKW Hessen in ihren Empfehlungen weder interessen- und vertriebsgeleitet.
     

"Die Erstberatung zur Arbeitszeitgestaltung hat uns wertvolle Anregungen gegeben.  Das weiterführende Beratungsprojekt wird diese Anregungen und Themen aufgreifen und vertiefen. Dadurch sind wir in der Lage für SMA passgenaue Lösungen zu erarbeiten und umzusetzen. Für Unternehmen gleich welcher Größe ist das Angebot ein echter Gewinn.“

Stefan Brinck, Bereichsleiter Personal Deutschland, SMA Solar Technology AG

Der Ablauf

Auftraggeber sind in der Regel Unternehmer oder Betriebsrat oder beide. In einem Vorgespräch stimmen Auftraggeber und Berater des RKW Hessen den Umfang der Erstberatung ab: Wer soll befragt werden? Welche Unternehmensbereiche werden betrachtet? Macht eine Mitarbeiterbefragung Sinn? Welche Unterlagen liegen vor?

Die eigentliche Datenaufnahme erfolgt im Unternehmen selbst und besteht gewöhnlich aus einer Situationsanalyse mit der Geschäftsleitung und einem Gespräch mit dem Betriebsrat oder Mitarbeitervertretern.

Die Daten werden EDV-unterstützt ausgewertet und zu einem rund 20-seitigen Bericht mit konkreten Empfehlungen zusammengefasst, sowie zum Abschluss priorisiert.

Die Ergebnispräsentation erfolgt in der Regel im Unternehmen. Nicht selten stellen die Auftraggeber fest: Sehr viel mehr, als wir erwartet haben!

Weitere Informationen zum Konzept der Erstberatung finden Sie hier.

Kosten

Sie erhalten nach dem Vorgespräch ein konkretes Angebot, das alle besprochenen Leistungen abdeckt. Der Beratungsumfang liegt in der Regel zwischen ein und drei Tagen.

Die Erstberatung kann für KMU über die Programme der BAFA oder unternehmenswert: mensch gefördert werden. Wir beraten Sie gerne dazu.

Kontakt

Simone Back, RKW Hessen
E-Mail: S.Back(at)rkw-hessen.de

Info

Die Erstberatung können Unternehmen auch weiterhin in Anspruch nehmen. Weitere Infos finden Sie hier.

Erfahrungen

Bislang wurden 45 Kurzanalysen durchgeführt. Eine inhaltliche Auswertung finden Sie hier.