Praxisbeispiele

Im Laufe des Projekts möchten wir für Sie interessante und gute Praxisbeispiele generieren, die die Möglichkeiten und Potenziale einer guten Arbeitszeitgestaltung und -beratung aufzeigen.

Aschenbrenner

Überstundenabbau durch optimierte Prozesse

Für den Maschinen- und Werkzeugbauer Aschenbrenner waren Überstunden als vermeintliche Dauerlösung und ein stetig wachsendes Überstundenkonto der Anlass, das bestehende Arbeitszeitmodell zu überprüfen. Eine präzisere Arbeitszeiterfassung erhöhen jetzt die Produktivität und die Zufriedenheit der Mitarbeiter.

>>> Zum Praxisbeispiel Aschenbrenner

EDEKA HABIG

© Habig Supermärkte KG

Versetzte Arbeitszeiten mit Ampelkonto im Lebensmittel-Einzelhandel

EDEKA MÄRKTE HABIG ist ein hessisches Familienunternehmen. Flexible Arbeitszeiten, die durchgängige Besetzung mit kompetenten Fachkräften und ein wirtschaftlicher Personaleinsatz haben angesichts der schwankenden Kundenströme für das Unternehmen einen hohen Stellenwert. Aus Sicht der Mitarbeiter stehen eine gute Vereinbarkeit von beruflichen und privaten Zeitanforderungen sowie transparente und v.a. planbare Arbeitszeiten ganz oben auf der Wunschliste.

>>> Zum Praxisbeispiel EDEKA HABIG

INOSOFT AG

Work-Life-Balance und betriebliche Flexibilität durch Vertrauensarbeitszeit

Das IT-Unternehmen aus Marburg stellt für seine Mitarbeiter in vielerlei Hinsicht Rahmenbedingungen, die eine ausgewogene Work-Life-Balance ermöglichen. So bietet das Unternehmen auf Grundlage von Vertrauensarbeitszeit mehrere Beschäftigungsmodelle an. Dabei steht ein kontrollierter Gebrauch der Arbeitszeit im Vordergrund, um eine Überlastung der Arbeitnehmer zu vermeiden.

>>> zum Praxisbeispiel INOSOFT

RKW Hessen

Flexible Arbeitszeiten bei kundenorientierten Dienstleistungen

Das RKW Hessen hat als Projektpartner die Gelegenheit genutzt, während der Projektlaufzeit auch die eigenen Arbeitszeitregelungen zu überprüfen und anzupassen.

>>> Zum Praxisbeispiel RKW Hessen

SMA Solar Technology AG

Einführung flexibler Schichtmodelle

Das Solar-Unternehmen aus Nordhessen mit über 5.000 Beschäftigten, muss starke saisonale Schwankungen ausgleichen. Diese konnten mit dem bisherigen Schichtmodell nur über Überstunden aufgefangen werden. Im Rahmen des Projekts entwickelte SMA gemeinsam mit den betrieblichen Akteuren und einer Beraterin ein Schichtmodell, das je nach Auftragslage flexibel eingesetzt werden kann.

>>> zum Praxisbeispiel SMA Solar Technology

Tholander GmbH

Arbeitszeit-Analyse: Feedback und Ideenlieferant für gute Lösungen

Von flexiblen und innovativen Arbeitszeitmodellen können sowohl Arbeitgeber als auch Beschäftigte profitieren. Oft wissen gerade kleinere Unternehmen nicht: Wie gut passt unsere Arbeitszeitregelung noch zu unserem Unternehmensalltag? Welche Modelle kämen in unserem Fall noch in Frage und was muss man dabei berücksichtigen? Das Unternehmen Tholander hat mit Hilfe der Arbeitszeit-Analyse Ideen gesammelt, wie das Unternehmen für Fachkräfte interessant werden und bleiben kann.

>>> zum Praxisbeispiel Tholander

TREFZ GmbH

TREFZ GmbH: Attraktiv durch flexible Arbeitszeiten
– Umsetzung von Funktionszeiten

Die Firma Trefz GmbH verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in der Herstellung von Präzisionsteilen und beschäftigt zurzeit rund 23 Mitarbeiter. Der Anspruch des Unternehmens ist es, kurze Lieferzeiten und eine hohe Termintreue zu gewährleisten. Das in Cleebronn ansässige Unternehmen hat jedoch in der Region spürbare Konkurrenz im Wettbewerb um qualifizierte Fachkräfte durch namhafte Unternehmen. Um diesem Umstand entgegen zu wirken, möchte das Unternehmen durch eine Anpassung der Arbeitszeiten seine Attraktivität als Arbeitgeber erhöhen, um die Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen zu binden.

>>> zum Praxisbeispiel TREFZ

Volksbank Dreieich

© Volksbank Dreieich

Flexible Arbeitszeiten für alle

Bei der Volksbank Dreieich stehen rund 300 Mitarbeitern Privat- und Firmenkunden beratend zur Seite. Dabei zeichnet sich die Volksbank durch eine kundennahe Filialstruktur aus, unterschiedliche Angebote und Kundeninteressen führen zu unterschiedlichem Bedarf an Öffnungszeiten und Personalkapazität. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden und auch den Beschäftigten mehr Flexibilität zu ermöglichen, hat die Volksbank ein neues Arbeitszeitmodell entwickelt. 

>>> zum Praxisbeispiel Volksbank Dreieich

ZUFALL logistics group

Arbeitszeitkonten erhöhen die Flexibilität

Bei dem Speditions-/ Logistikunternehmen wird am Standort Fulda seit über zehn Jahren mit Zeitkonten gearbeitet. Das eröffnet die Möglichkeit, den Bedarf an Arbeitskräften der jeweiligen Auftragslage anzupassen. So können die in den Hochzeiten des Speditionsgeschäfts angehäuften Überstunden in auftragsärmeren Zeiten abgebaut werden. Das ermöglicht dem Unternehmen eine größere Flexibilität und den Arbeitnehmern einen entsprechenden Freizeitausgleich.

>>> zum Praxisbeispiel ZUFALL

Klimagerätehersteller

Flexible Arbeitszeiten bei einem Klimageräte-Hersteller

Das hessische Unternehmen mit 61 Mitarbeitern ließ sich im Rahmen des Projekts ArbeitsZeitGewinn beraten. Ziel der Beratung war es, ein flexibles Arbeitszeitmodell für das Unternehmen zu entwickeln und anschließend die Umsetzung zu  begleiten. Für das Unternehmen spielten sowohl die wirtschaftlichen Erfordernisse der saisonal sehr schwankenden Auftragslage als auch die Motivation der Mitarbeiter bei der Entwicklung des Arbeitszeitmodells eine wichtige Rolle.

>>> Zum Praxisbeispiel eines Klimageräteherstellers

Weitere betriebliche Praxisbeispiele zu innovativen und gesundheitsgerechten Arbeitszeiten finden Sie hier.

Befragung

76 Unternehmen wurden zu ihrer Arbeitszeitgestaltung und einer möglichen Beratung befragt: zu den Ergebnissen

Lesetipps