Das Projekt ArbeitsZeitGewinn

Ziel des Projekts "ArbeitsZeitGewinn in kleinen und mittleren Unternehmen" war es, eine sowohl gesundheits- als auch produktivitätsförderliche Arbeitszeitgestaltung in Unternehmen zu etablieren.

Um dies zu erreichen, entwickelte und erprobte das Projektteam gemeinsam mit Unternehmen und Beratern ein praxistaugliches Modell zur Arbeitszeitberatung. Das Projekt "ArbeitsZeitGewinn in kleinen und mittleren Unternehmen" wurde vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Rahmen des Modellprogramms zur Bekämpfung arbeitsbedingter Erkrankungen gefördert.

Hintergrund

Von einer guten Arbeitszeitgestaltung in Unternehmen profitieren sowohl Beschäftigte als auch Arbeitgeber. Effekte flexibler Arbeitszeiten sind positive Entwicklungen der Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter sowie Prozessoptimierungen auf Betriebsebene. mehr

Vorgehen

Die Arbeitszeitberatung von kleinen und mittleren Unternehmen bildete den Kernpunkt des Projekts, Analyse- und Entwicklungsphasen begleiteten den Prozess. mehr

Qualifizierung

Um die Beratungen im Projekt qualitativ gesichert durchführen zu können, wurden im Rahmen des Projekts ausgewählte Beraterinnen und Berater zu Themen der Arbeitszeitgestaltung geschult. mehr

Projektpartner

Das RKW Hessen, die FOM Hochschule für Oekonomie & Management und das RKW Kompetenzzentrum bildeten den Projektverbund. Dabei waren die Partner für verschiedene Aufgaben zuständig. mehr

Modellprogramm

Seit 1993 fördert das Ministerium für Arbeit und Soziales Projekte im Bereich des Arbeits- und Gesundheitsschutzes im Rahmen des Modellprogramms zur Bekämpfung arbeitsbedingter Erkrankungen. Im Förderschwerpunkt "Arbeitszeitberatung – Entwicklung und Erprobung eines Praxismodells" ist das Projekt "ArbeitsZeitGewinn“ eines von zwei Modellprojekten. mehr

Beratung?!

Sie sind Unternehmer und möchten ihre Arbeitszeiten optimieren? Wir helfen Ihnen dabei! Zum Beratungsangebot

Praxisbeispiele

Wollen Sie wissen, wie andere Unternehmen ihre Arbeitszeiten gestalten? Dann durchstöbern Sie unsere Praxisbeispiele!
Zu den Praxisbeispielen

Lesetipps

Förderung

Das Projekt wurde im Rahmen des Modellprogramms zur Bekämpfung arbeitsbedingter Erkrankungen durchgeführt: BAuA Modellprogramm